Skip to main content

Aktivitäten 2023/2024


Orchester in der Schule

Gestern durften wir wieder den alljährlichen Besuch der Musikschule Unterwaltersdorf unter der Leitung von Fr. Mag. Birgit Kölbl genießen. Die Musikschullehrer/innen hatten alle ihre Instrumente mitgebracht, deren Klang wir zuerst lauschen, und die wir dann selbst ausprobieren durften. Ganz schön schwierig, einigen speziellen Blechblasinstrumenten einen klangvollen Ton zu entlocken! Alle waren begeistert, manche sind schon im Genuss des Erlernens eines Instrumentes.

Vielen Dank an die Musikschule und ihre Pädagog/innen für ihre Zeit - wir werden sicher einige noch "schlummernde" Musikusse in unseren Reihen finden ... (Anmeldeformulare befinden sich in den Schultaschen 😉).

IMG5588
IMG5589
IMG5590
IMG5591
IMG5592
IMG5593
IMG5594
IMG5595
IMG5596
IMG5597

Ratte auf Reisen

Am MI, dem 22. 5., hatten wir einen ganz besonderen Schultag: Wir verbrachten ihn nämlich auf dem "verfluchten Geisterschiff" in der Wr. Staatsoper. Zuerst durften wir auf der großen Stiege im Eingangsfoyer Platz nehmen. Plötzlich seilte sich eine Ratte von der Decke, die uns anschließend von ihren Erlebnissen auf dem verfluchten Geisterschiff berichtete und uns auf ihre Reise durch das Schiff mitnahm. Wir wechselten des Öfteren die Örtlichkeit, wodurch wir einen tollen Einblick in die verschiedenen Säle der Wr. Staatsoper erhielten. Ziel unseres Aufenthaltes war es, den Fluch des Geisterschiffes durch versch. Aufgaben zu brechen. Das ist uns allen Gott sei Dank gelungen.

Wir hatten einen wunderschönen Tag in einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Wien und durften hautnah die Arbeit des bekannten Opernorchesters und der Sänger/innen miterleben und erfahren, wie kindgerecht und eindrucksvoll auch Opern Kindern nahegebracht werden können.
Vielen Dank an den EV für die Finanzierung der Eintrittskarten und der Gemeinde, die wie in allen anderen Fällen wieder unsere Buskosten übernommen hat!

IMG5540
IMG5541
IMG5542
IMG5543
IMG5544
IMG5545
IMG5546
IMG5547
IMG5548
IMG5549

Geld oder Kaffeemühle!

Ja, das könnte dem Räuber Hotzenplotz so passen. Dabei hat er aber nicht mit Kasperl, Seppl, der Großmutter und dem Polizisten Dimpfelmoser gerechnet, die ihm gehörig das Handwerk legen. Auch heuer konnten wir Gernot Kranner, den berühmten Schauspieler und Musicalinterpreten für eine Aufführung an unserer Schule engagieren. Mit viel Liebe zum Detail, ansprechend für Kinder und langjähriger Erfahrung brachte Gernot Kranner uns heuer das bekannte Kinderbuch "Räuber Hotzenplotz" von Otfried Preußler nahe. Alle durften mitsingen, mitfiebern, teilhaben an der unglaublich lustigen Geschichte des Räubers und seinen Schandtaten.

IMG5482
IMG5483
IMG5484
IMG5485
IMG5486
IMG5487
IMG5488
IMG5489
IMG5490
IMG5491

Biodiversität - was ist denn das?

Die VS Leithaprodersdorf hat sich in Zusammenarbeit mit Hrn. Dr. Leo Cecil eingehend mit dem Thema "Biodiversität" beschäftigt und dazu ein Musical einstudiert. Und genau dieses haben wir uns vergangenen FR angesehen - ganz toll, was die Kinder und ihre Lehrerinnen da veranstaltet haben!
Unseren Kindern hat es sehr gut gefallen.

Vielen Dank an den EV, der die Eintrittskosten dafür zur Gänze übernommen hat!

IMG5446
IMG5447
IMG5448
IMG5449
IMG5450
IMG5454
IMG5451
IMG5455
IMG5456
IMG5457

Hallo Auto!

Alle zwei Jahren organisieren wir an der Schule den Workshop "Hallo Auto!" unter der Leitung des öamtcs. Hier sollen die Kinder der 3./4. Kl. spielerisch erkennen und erarbeiten, was die Rechnung Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg zu bedeuten hat. Vor allem aber sollen die Kinder auch sehen und erfahren (nämlich tatsächlich durch eigenes Bremsen), welche Bedeutung die verschiedensten Fahrbahnzustände (nass - trocken) für den Anhalteweg eines Autos haben.

Und wenn Kaiserwetter herrscht, ist es umso wichtiger, dass sich ein Kamerad der FF Seibersdorf Zeit für uns nimmt, um uns die Straße aufzuspritzen.

Wir bedanken uns hier bei der FF Seibersdorf unter dem Kommando von
Hrn. Pitschmann für die Hilfestellung und Zeit,
um die Sicherheit unserer Kinder im Straßenverkehr zu erhöhen!!!

IMG5403
IMG5404
IMG5405
IMG5406
IMG5407
IMG5408
IMG5410
IMG5409
IMG5412
IMG5411

Am FR frisst mich schon die Kuh!

Löwenzahn
Es war einmal ein großer, fetter Löwenzahn,
der lebte von Geburt an im irren Größenwahn,
auf Lebzeit gelbleuchtend im Grünen zu steh'n
und seinem Pusteblumenschicksal zu entgeh'n.
"Sei nicht dumm", raschelte das Birkenlaub,
"nächsten Sonntag wird dein Kopf zu Staub!"
Doch der Löwenzahn rief empört der Birke zu:
"Nein! Denn am Freitag frisst mich schon die Kuh!"

Dieses Gedicht hat sich einmal Christine Nöstlinger ausgedacht, als sie über eine Wiese mit vielen Pusteblumen spazierte. Auch wir haben in der 2. Kl. viele auf der Rasenfläche vor der Schule und im Pfarrgarten entdeckt. Das haben wir zum Anlass genommen, uns genauer mit dieser interessanten Pflanze zu beschäftigen. Da wurde gleich gemessen mit dem Lineal, cm in dm umgerechnet, die einzelnen Entwicklungsstadien der Blüte erkundet, die Länge der einzelnen Teile geschätzt, gezeichnet, gemalt, gestempelt und vieles mehr.
Erstaunlich, was die Kinder alles wussten und aber auch an Fachbegriffen dazugelernt haben 😉!

IMG4653
IMG4668
IMG5195
IMG5194
IMG5196
IMG5197
IMG5198
IMG5202
IMG5200
IMG5203

Körperliche Fitness - Basketball/Baseball

Die tägliche Turnstunde wird schon seit langer Zeit gefordert - leider haben wir diese noch immer nicht gesetzlich verankert. Das kann unserer Gesundheit jedoch nichts anhaben, wir turnen trotzdem viel, um unsere Fitness in Schuss zu halten. So lernen wir durch Experten (aus den verschiedensten Vereinen) die unterschiedlichsten Sportarten kennen. Kürzlich durften wir die beiden Ballsportarten Baseball und Basketball unter Anleitung zweier Trainer ausprobieren.
Und wir denken: Ja, da gibts schon einige gute Talente in unserer Schule ...
Danke an die Vereine, die sich die Zeit nehmen, um uns Neues näherzubringen und an das Land/den Bund, die diese Aktivitäten finanzieren 😊.

IMG5339
IMG5338
IMG5341
IMG5340
IMG5342
IMG5343
IMG5344
IMG5345
IMG5346
IMG5348

Tausche Müll gegen Hausübung

Seit Neuem gibt es bei uns in der Schule eine coole Tauschbörse: Hier kann man nämlich seine ganze HÜ gegen 45 min. Müll sammeln eintauschen! Das macht nicht nur großen Spaß, es fördert auch unser Zusammengehörigkeitsgefühl und hebt unsere Sozialkompetenz auf eine höhere Stufe. Ganz vorne aber stehen der Umweltgedanke und die Verantwortung der Natur gegenüber.

Und das funktioniert ganz einfach so:

1x/Monat mind., höchstens aber 2x/Monat muss/darf man seine HÜ gegen eine Müllsammelaktion eintauschen. Das kann man gerne auch am Wochenende machen - Mama, Papa, Oma, Opa (die Katze zählt nicht ganz dazu) bestätigen das gute Werk mit ihrer Unterschrift und in der Schule wird einem dann von der Lehrerin der HÜ-Gutschein ausgehändigt. Der darf dann verwendet werden, wann immer man das gerne möchte. Wir sind begeistert, mit wie viel Freude und Engagement unsere Kinder ihrer Aufgabe nachkommen - vor allem finden wir es toll, wenn sich richtige "Müllsammelgruppen" bilden, denn das Gefühl, mit anderen Gutes zu tun und dabei auch noch Spaß zu haben, kann man wohl nicht besser einfangen ... 😊

Wir sind richtig stolz auf unsere Umwelthelden!!!

IMG51031
IMG51011
IMG51001
IMG56471


PS: Fotos folgen ...

Hänsel und Gretel

Unseren Wortschatz, unsere Sprachkompetenz bauen wir von Anfang an über die Nachahmung auf. Deshalb ist das Anbieten von Standardsprache auch so wichtig für eine förderliche Entwicklung in diesem Bereich. Die Sprachwissenschaft zeigt immer mehr, wie wichtig auch die Melodie der Sprache ist und wie sich diese in unserem Sprachenzentrum im Gehirn festsetzt.
Deshalb haben wir beschlossen, Sprache mit Melodie zu kombinieren und zusätzlich zum Musical auch einmal eine Kinderoper zu besuchen. In diesem Jahr stehen somit die Stücke "Hänsel und Gretel" im April im Stadttheater Berndorf und "Das verfluchte Geisterschiff" im Juni in der Staatsoper auf unserem Terminplan.

Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck haben wir heute schon genießen dürfen ...

IMG4775
IMG4776
IMG4777
IMG4778
IMG4779
IMG4780
IMG4781
IMG4782
IMG4783
IMG4784

Blau, Blau vor, noch ein Tor!!!

Diesen Slogan haben sich unsere Fußballer/innen am vergangenen FR wirklich zu Herzen genommen. Da traten wir nämlich beim Sumsi-Erima-Bezirksturnier gegen 19 weitere Mannschaften an. Unsere Mädels und Burschen liefen und schossen, was das Zeug hielt und konnten zu guter Letzt den 16. Platz erreichen. Wir finden das alle großartig, immerhin zählte von Beginn an der olympische Gedanke

"Dabeisein ist alle".

Unsere Fans (wir hatten sogar eine eigene Cheerleadertruppe in Uniform dabei) gaben alles und feuerten mit ihren Sprüchen und Stimmen an. Auch unsere Fr. Bgmin. Christl Sollinger unterstützte uns!

An dieser Stelle möchte ich mich stellvertretend aber auf alle Fälle bei unserem
Trainer Michi Bauer
bedanken, der sich viel Zeit für uns genommen hat, um mit uns zu trainieren
und vor allem einen ganzen Schultag am Splielfeld in Teesdorf zu verbringen -
vielen, vielen Dank dafür!

IMG4461
IMG4460
IMG4698
IMG4462
IMG4699
IMG4701
IMG4700
IMG4702
IMG4703
IMG4704

Mülldetektive unterwegs

Vergangenen FR (12. 4.) hatten wir Besuch von der GVA in Mitterndorf. Zentrales Thema dieses Besuches war natürlich das richtige Verhalten im Umgang mit Müll bzw. die richtige Mülltrennung. Zuerst durften die Kinder den Film "Wir sind Helden" genauer unter die Lupe nehmen, wobei es um das Naherholungsgebiet Wald ging, in dem wir Menschen oftmals unsere Müllreste zurücklassen. Im Anschluss daran wurden anhand einer Art Memoryspiel aus einem Teich Abfälle gefischt und in der entsprechenden Mülltonne entsorgt. Zum Schluss erhielt jedes Kind ein kleines Pixi-Büchlein und einen Sticker.

Wir haben hernach unser Kosumverhalten reflektiert und erörtert, wie wir noch nachhaltiger mit dem anfallenden Abfall umgehen könnten - dabei sind wir auf so einige Dinge gestoßen, die wir in Zukunft überdenken werden ...

IMG4824
IMG4825
IMG4827
IMG4826
IMG4828
IMG4829
IMG4830
IMG4831
IMG4832
IMG4833

Laufen für den guten Zweck

Am MI, dem 10. 4., pilgerte die komplette Schule zum Sportplatz nach Leithaprodersdorf. Und das hatte nicht nur den Zweck, unsere Kondition beim Gehen zu steigern! Vielmehr lieferten wir an diesem Tag einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Krebsforschung und -hilfe. Wir nahmen nämlich an der Schulchallenge "Laufen gegen den Krebs" teil.

Wie soll man dieses Event nun als gemeinnützige Aktion verstehen? Nun, von den € 3,- als Startgeld wurden ganze € 2,50 als Spende für die Krebshilfe und -forschung gespendet, die Kleinigkeit von 50c floss in den administrativen Teil.

Und die Kinder? Für die galt es, 400 m (1./2.) oder 800 m (3./4.) so schnell wie möglich zu durchlaufen. Gestoppt wurden sie dabei von den Lehrerinnen, die im Anschluss die Zeiten in Listen eintrugen. Ab dem 19. April werden wir dann wissen, welchen tollen Platz wir in der NÖ-Gesamtwertung eingenommen haben.

Eins ist aber jetzt schon fix: Wir hatten ganz viel Spaß, konnten viele Erfahrungen sammeln und durften am Abend mit dem Wissen, etwas wirklich Wichtiges zur Behandlung von Krankheiten beigetragen zu haben, unsere müden Knochen schlafen legen.

In diesem Sinne ein großes "Dankeschön" an die Kinder,
die alle so begeistert mitgemacht haben, und an den EV,
der uns mit Getränken und einer gesunden Jause gesponsert hat!!!

IMG4680
IMG4681
IMG4683
IMG4842
IMG4682
IMG4843
IMG4844
IMG4845
IMG4846
IMG4847


Gesunde Zähne stehen über allem

... das meint auch Kroko, der uns wieder besucht und daran erinnert hat, wie wichtig richtiges Zähneputzen und der jährliche Besuch beim Zahnarzt (mind. 2x/Jahr) sind.
Ein bisschen neidisch sind wir schon auf sein wunderschönes Gebiss und darauf, dass er bei Müdigkeit ganz schnell wieder in seiner kuscheligen Tasche verschwinden kann.

IMG4855
IMG4856
IMG4857
IMG4858
IMG4860
IMG4859
IMG4862
IMG4861
IMG4864
IMG4863

Der Wind, der Wind, das himmlische Kind

Unter diesem Motto erforschte unsere 4. Klasse die alternative Stromerzeugung in Windrädern. Vielen Fragen ging man auf den Grund:
  • Wie hoch ist ein Windrad?
  • Wie sieht es in einem Windrad aus?
  • Was passiert genau in einem Windrad?
  • Wo werden Windräder errichtet, was gilt es dabei zu beachten?
  • Wie viel Strom wird aus einem Windrad gewonnen?
  • Was es kostet es, wenn ein Windrad einen Tag still steht?

Anhand vieler ansprechender Aktivitäten konnten nach 4 Stunden alle Antworten gefunden werden. Und zu guter Letzt haben wir festgestellt, dass es wichtig Strom zu sparen und den erzeugten Strom so sinnvoll und effizient zu nutzen wie nur möglich.

Denn am besten umweltverträglich ist jener, den man erst gar nicht erzeugen muss, weil man unnötigen Stromverbrauch so niedrig hält wie nur irgendwie machbar durch z. B. Ausstecken/Abdrehen nicht notwendiger Energieverbraucher.

IMG5065
IMG5064
IMG5066
IMG5067
IMG5068
IMG5069
IMG5070
IMG5071
IMG5072
IMG5073

Heute darf ich Gärtner/in sein

Der Biobauernhof Mozelt in Wampersdorf ist uns schon bestens bekannt. Hier haben wir bereits etliche Workshops besucht, die uns alle noch lange in Erinnerung geblieben sind, weil sie sehr anschaulich, kindgerecht und vor allem lehrreich waren. Auch in diesem Frühjahr haben wir uns zu Fuß auf den Weg durch die Au nach Wampersdorf gemacht, um uns dem Thema "Gärtnern im Frühling" zu widmen. Andrea und Sissi, unsere Workshopleiterinnen, erklärten uns, was im Frühling denn alles im Garten zu tun ist, was Pflanzen für ein gutes Wachstum brauchen und wie man aus Samen oder kleinen Pflänzchen früher oder später gesunde Köstlichkeiten auf den Tisch bringen kann.

Jede/r durfte sein Wissen als kleine/r Gärtner/in gleich in einem Experiment anwenden und selber Samen/Salat säen und setzen. Wir sind schon neugierig auf die Berichte der kleinen Selbstversorger/innen, wenn sie uns von in ein paar Wochen von ihren Ergebnissen berichten werden😋.

Und wie immer bedanken wir uns hier an dieser Stelle
recht herzlich bei der FF Deutsch-Brodersdorf,
die uns sicher wieder nachhause gebracht hat -
vielen herzlichen Dank für Eure Mühe und Bereitschaft!!!


IMG4524
IMG4525
IMG4526
IMG4527
IMG4528
IMG4529
IMG4530
IMG4531
IMG4532
IMG4533

Osternhasen unterwegs

Wer genau schaut beim Spaziergehen, Rad- oder Autofahren, kann sie schon sehen: Die Osterhasen sind unterwegs. Und das nicht nur am Feld, auch bei uns in der Schule tummeln sich viele "Osterhasenkinder" am letzten Schultag vor den Osterferien ... sie huschen dabei von einer Station zur anderen, wo sie Osterbasteleien für zuhause erstellen, Rätsel lösen, einen kurzen Osterfilm sehen, Spiele zur Erweiterung der Sozialkompetenz durchlaufen und sich - natürlich ganz wichtig - zwischendurch mit ganz vielen Karotten, Gurken, Paprika, Radieschen, Schnittlauch, Butterbroten und vor allem selbst hergestellten Fladenbrötchen stärken.

Solche Tage sind immer ein Highlight für alle Kinder und Lehrerinnen an der Schule, da sie uns alle zwischendurch immer in ein Schulgebäude locken, wo diese Zusammenkunft das gemeinsame Tun bereichert!

Vielen herzlichen Dank schon wieder an den EV,
der uns die gesunde Jause gespendet hat
und an Hrn. Zechner für seine Mithilfe!

IMG4556
IMG4555
IMG4557
IMG4558
IMG4559
IMG4560
IMG4561
IMG4562
IMG4563
IMG4564

Mit allen Sinnen

Dass sie ihre Umwelt nicht nur durch Sehen wahrnehmen, das wissen unsere 1./2.-Klässler spätestens seit ihrem kleinen Projekt zum Thema "Sinne". Fr. Blümel machte sich mit ihren Schülerinnen und Schülern auf die Suche nach unseren "feinen Sensoren", mit denen wir die Eindrücke, Erfahrungen und Gefühle sammeln bzw. aufsaugen und so unsere Umwelt erkennen und strukturieren können. Da gab es einiges zu sehen, zu hören, zu riechen, zu schmecken, zu spüren!

IMG4384
IMG4383
IMG4385
IMG4386
IMG4388
IMG4389
IMG4390
IMG4391
IMG4392
IMG4393

Alice im Wunderland

Mind. 1 x/Jahr ins Theater zu fahren gehört zum Regelunterricht auf alle Fälle dazu. So werden wir dieses Jahr neben 2 Opernbesuchen auch ein Musical besuchen ... und im Februar war es dann auch schon so weit: Wir ließen uns von Alice ins Wunderland entführen, wo wir vielen bekannten Figuren begegnen durften: Humpty Dumpty, Herzkönigin, Kaninchen uvm. Lewis Carrolls Geschichte von „Alice im Wunderland” hat Generationen geprägt und gehört nach wie vor zu den Kinderbuchklassikern.

Den Kindern und Lehrerinnen hat es wieder gefallen - das nächste Musical kommt bestimmt!

IMG5014
IMG5015
IMG5017
IMG5019
IMG5022
IMG5021
IMG5023
IMG5024
IMG5025
IMG5026

Vorlesen und zuhören

Die Lesekompetenz ist eine der wichtigen, die wir besonders in der Volksschule erwerben und perfektionieren sollen. Einer guten Leseleistung geht auf alle Fälle das oftmalige Vorlesen bereits im Kleinkindalter voraus. So bauen wir unseren Wortschatz vor allem in den ersten 3 - 4 Lebensjahren enorm aus, Kinder sind in diesem Alter am aufnahmefähigsten, was das Erlernen einer Sprache betrifft (sowohl Erstsprache, also die Standardsprache oder "Hochdeutsch", als auch eine "Fremdsprache" bzw. weitere Sprache).
Bleibt noch die Frage: Was können wir zur Steigerung der Lesegeläufigkeit tun, sodass vielleicht mehrere Teilbereiche des Lesens abgedeckt sind (selbst lesen, zuhören, vortragen, über Gelesenes sprechen usw.)? So haben wir dazu entschieden, den Kindergartenkindern in Seibersdorf ein Bilderbuch vorzulesen. Jedes Kind der 3./4. Kl. hatte Zeit, sich ein passendes Buch auszusuchen, das Vorlesen dieses zu trainieren und als krönenden Abschluss einer kleinen Gruppe an Kindergartenkindern vorzutragen. Den Großen hat's sichtlich gefallen, und auch die Kleinen haben ihren Nutzen davongetragen.

Danke an dieser Stelle an die Kindergartenpädagoginnen für die gute Zusammenarbeit,
wenn's um kleinere Projekte im Zusammenhang mit der "Nahtstelle" (= Übertritt von einer Bildungseinrichtung in die nächste) geht!

IMG8822
IMG8823
IMG8824
IMG8825
IMG8958
IMG8959

Des einen Freud, des anderen Leid

So wie mit allen Dingen steht es in der Schule um die geliebte und gehasste Füllfeder: früher ein unersetzliches Utensil in der Schultasche, heute ein Exemplar neben vielen anderen Schreibgeräten, die der Erfindergeist der letzten Jahre hervorgebracht hat. Zumeist wird die Füllfeder im Laufe der 2. Schst. eingeführt, wenn die Feinmotorik der meisten Kinder mit diesem sensiblen Schreibgerät schon relativ gut zurecht kommt. Die einen freuen sich riesig auf das Schreiben damit, die anderen plagen sich, da die Feder sehr fein ist und nicht immer so will wie der/die Bediener/in das gerne hätte. Gott sei Dank bietet uns das Schreibwarenregal in der Papierhandlung neben der Füllfeder immer mehr Möglichkeiten, das richtige Schreibgerät im Laufe der Volksschulzeit zu finden. Und das ist uns als Pädagoginnen auch am wichtigsten - auszuprobieren und draufzukommen, womit jedes Kind seine Leistungen am besten zu Papier bringt! Und hier gilt der Grundsatz: Probieren geht über Studieren ... und: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt (zumindest ein "Füllfederdiplom") 😉.

IMG4361
IMG4360
IMG4362
IMG4363
IMG4364
IMG4365
IMG4366

Man muss nicht alles hören ...

Die Zeiten, in denen die Schüler/innen während des Unterrichts ruhig und leise auf ihren Plätzen in den Klassen "Stillarbeit" gemacht haben, sind schon längst vorbei. Vielmehr sind heutzutage Kompetenzen gefordert, die früh zu erlernen und zu perfektionieren wichtig sind: sich präsentieren, diskutieren, begründen, erklären, vorstellen, erläutern uvm. Das alles füllt unseren schulischen Alltag - und dass es dabei nicht ganz mucksmäuschenstill sein kann, das liegt wohl auf der Hand. Der permanente Lärmpegel jedoch belastet uns alle sehr, und deshalb gilt es, Lärmquellen nach Möglichkeit auszuschalten bzw. auf ein Minimum zu reduzieren.

Und genau diesem Wunsch und dieser Idee der schalldämmenden Decken in den Klassen ist unsere Gemeinde mit ihrer Spitze Fr. Bgm. Sollinger gleich nachgekommen: Die Semesterferien wurden dazu genutzt, diese neuen Decken in den beiden Klassenräumen in DB einzuziehen, die beiden Klassen in Seibersdorf werden demnächst ebenfalls nachgerüstet (gleichzeitig wurden auch die alten Neon-Röhren gegen moderne LED-Lampen getauscht).

Vielen herzlichen Dank an unsere Fr. Bürgermeister und ihren Gemeinderat,
dass unsere Anliegen immer ernst genommen werden
und unseren Kindern so viel wie möglich geboten wird auf ihrem Weg zu einer guten Bildung!

IMG43551

Chips, Pombären und viele Narren

Auch heuer wurde der Faschingdienstag in der Schule wieder gehörig gefeiert. Wie alle Jahre davor waren wir auch heuer wieder gut gesichert durch FBI-Agent/innen, Polizist/innen und andere Kampfgruppenmitglieder. Aber auch viele andere Berufsgruppen, bekannte Persönlichkeiten, Phantasiewesen, Comicfiguren und Superhelden hatten Vertreter/innen geschickt. Sogar Meerjungfrauen waren zu Besuch - sie bekamen natürlich den Hinweis, beim Händewaschen nicht zu weit im Ozean hinauszuschwimmen. An diesem besonderen Tag darf in der Schule natürlich (mit Kindersekt) angestoßen, viel Süßes verzehrt und im Turnsaal ein lustiges Spiel nach dem anderen gespielt werden.
Am Nachmittag ging es dann fast nahtlos weiter zum Kindermaskenball ... ein tolles, unvergessliches Erlebnis, wie viele am Aschermittwoch berichteten ...

An dieser Stelle möchten wir uns bei unserer Fr. Bürgermeisterin Christl Sollinger und ihrem Team in der Gemeindeverwaltung für die alljährliche Krapfenspende bedanken, die von den Kindern immer schon sehnsüchtig erwartet und von der Chefin höchstpersönlich überreicht wird - vielen herzlichen DANK!

IMG4298
IMG4299
IMG4353
IMG4352
IMG4351
IMG4350
IMG4349
IMG4348
IMG4347
IMG4346

Rorate, Punsch & Co

Den letzten Schultag vor dem hl. Abend haben wir in der Schule wieder gebührend gefeiert. In der Früh starteten wir mit der Rorate, die von unserer Fr. REL Doris und unserem Hrn. Pfarrer Dietmar Hörzer gestaltet wurde. Danach legte sich der EV mit seinen fleißigen Helferleins ins Zeug, um uns mit Weihnachtsstriezel, Marmelade und Kinderpunsch zu verwöhnen. Gestärkt und mit dicken Bäuchen flitzten dann alle durchs Schulgebäude, um an den verschiedensten Stationen zu rätseln, zu singen, zu basteln, zu spielen und der Weihnachtsgeschichte zu lauschen. Beladen mit vielen tollen Eindrücken und Momenten machten wir uns dann auf in die wohlverdienten Weihnachtsferien.

Wir wünschen allen ein wunderschönes Weihnachtsfest,
eine erholsame Ferienzeit und
einen guten Rutsch ins neue Jahr!

IMG4001
IMG4010
IMG4011
IMG4012
IMG4013
IMG4014
IMG4016
IMG4024
IMG4025
IMG4029

Engerl und Bengerl und Weihnachtsfilm

Unsere Großen haben sich heuer einen "Weihnachtstag" in der Schule gegönnt: Beim Engerl-/Bengerlspiel musste jedes Kind eine kleine Überraschung, natürlich verpackt, zur Schule mitbringen. Danach wurde ganz geheim gelost, welches Bengerl denn für ein anderes Bengerl das Engerl sein durfte. Die Geschenke wurden getauscht und ausgepackt. Zum Schluss besuchten alle das "Weihnachtskino", bei dem natürlich auch Süßigkeiten und Salziges verzehrt werden durften.

So kann man sich auch auf die schönste Zeit im Jahr vorbereiten😍

IMG4130
IMG4131
IMG4133
IMG4132
IMG4134
IMG4135

Unsere Beiträge zum gelungenen Miteinander in der Gemeinde

Die Teilnahme an den Senior/innenfeiern in beiden Ortsteilen gehört seit jeher zu unserem vorweihnachtlichen Terminkalender. Die Seibersdorfer Feier mussten wir heuer leider "sausen" lassen, da wir zeitgleich in unserer Schule die große Adventeröffnungsfeier abhielten. Den Termin in DB konnten wir wahrnehmen und mit unseren Beiträgen alle Gäste erfreuen.

Heuer neu war die Teilnahme am Adventkonzert der Chorgemeinschaft in DB in der Pfarrkirche. Trotz einiger Ausfälle, die durch Krankenstände bedingt waren, kamen wir unserem Vorhaben, auch hier die Besucher mit Kinderstimmen zu erfreuen, sehr professionell nach.

Wir bedanken uns für die Einladung, den nachfolgenden Kinderpunsch und das Sackerl mit der Überraschung darin!

IMG3977
IMG3976
IMG3978
IMG3979
IMG3980
IMG3996

"Wenn das Christkind auf die Erde kommt" und die Vorschulkinder in die Schule ...

In der Vorweihnachtszeit hatte unsere 4. Klasse einen wichtigen Termin: Da wurden nämlich die Vorschulkinder des Kigas Sbdf. zum Vorlesen und Basteln eingeladen. Zuerst wurde die Geschichte vom Christkind und seiner Reise zur Erde von den Schulkindern vorgelesen. Im Anschluss daran wurde an Stationen gebastelt, gezeichnet und sogar ein Brief ans Christkind verfasst.

Nach 2 UE kehrten die Vorschulkinder wieder in den Kiga zurück. Ein schöner Vormittag, ein wichtiger Beitrag zur Kooperation Schule - Kindergarten, wenn es um den Umstieg in einen neuen Lebensabschnitt geht!

IMG3981
IMG3982
IMG3983
IMG3984
IMG3985
IMG3986
IMG3987
IMG3988
IMG3989
IMG3990

In der Weihnachtswerkstatt

Geschenke kann man nicht nur kaufen, nein, man kann sie vor allem selber basteln und dann sind sie sogar oftmals noch viel wertvoller, da sie mit Liebe und viel Zeitaufwand hergestellt sind. So haben sich natürlich auch heuer wieder unsere Schüler/innen mit ihren Lehrerinnen überlegt, was man denn schenken könnte.

Wir denken, die Ergebnisse können sich sehen lassen ....

IMG4130
IMG4131
IMG4133
IMG4132
IMG4134
IMG4135

Das schönste Geschenk in der Vorweihnachtszeit oder: Kunstwerke vom Himmel

Endlich ist er wieder da - der heißersehnte Schnee! Das haben wir natürlich gleich ausgenützt und sind zum Spiel geflitzt ... jetzt müssen nur noch die Grade ein wenig sinken, damit er uns auch länger erhalten bleibt!!!

IMG3870

Nikolaus oder eher Krampus?

Ja, der Nikolaus war gnädig zu uns und hat den Krampus samt seiner Rute bei seinem Besuch in der Schule zuhause gelassen. Jedes Kind hat ein kleines Geschenk in der Früh auf seinem Platz vorgefunden ... mmh, das hat geschmeckt, und die mitgebrachte Jause musste ersteinmal warten.

Dankeschön, lieber Nikolaus (oder Nikolausin?!)😉

IMG3960
IMG3959
IMG3962
IMG3961
IMG3963
IMG3964
IMG3965
IMG3966
IMG3967
IMG3968

Adventkalender in den Klassen

Nahezu jedes Kind hat zuhause einen Adventkalender. Und genau der darf natürlich auch in der Schule nicht fehlen. So hat jede Klasse ihre morgendlichen Rituale, die in der Adventzeit etwas abweichen von den sonst üblichen. In einer Klasse löst man als Detektive Rätsel, in der Nachbarklasse wird jeden Morgen eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen, in dem anderen Klassenraum lesen die Kinder Fortsetzungsgeschichten und in wieder einer anderen Klasse werden täglich Experimente vorgeführt und ausprobiert. Wichtig ist aber vor allem, dass der Adventkalender uns die Zeit verkürzen soll ... und das tut er auf alle Fälle!

IMG38711

Seibersdorfer und Deutsch-Brodersdorfer Advent eröffnet

Vergangenen FR war es wieder so weit: Die Adventzeit hat begonnen und wurde in unserer Schule feierlich eröffnet. Viele, viele Gäste besuchten unsere Feier, die von den Kindern sehr besinnlich gestaltet worden wurde. Im Zentrum stand dieses Jahr der Stern, der uns durch die Weihnachtszeit begleitet und überall zu sehen ist. Im Anschluss gab es noch die Möglichkeit, beim Adventmarkt der VS-Kinder Dekoratives für ein weihnachtliches Zuhause zu erstehen. Der EV übertraf sich wieder mit seinem Beitrag, dieses Fest im gemütlichen Kreis zu feiern.

Vielen, vielen herzlichen Dank an all unsere Helferleins (Musikschule, EV, Kinder, Pädagoginnen, Großeltern etc.), die zu einem unvergesslichen Erlebnis beigetragen haben!!!

In diesem Sinne wünschen alle Kinder und Pädagoginnen der VS Seibersdorf/DB
eine besinnliche, schöne und auch ruhige Weihnachtszeit!

IMG3826
IMG3825
IMG3827
IMG3828
IMG3831
IMG3829
IMG3832
IMG3833
IMG3834
IMG3835







Weihnachtsmaus hoffentlich nicht im Haus

Fr. Lehrerin Blümel hat sich mit unserer 1./2. Klasse ganze 2 Tage lang dem Keksebacken verschrieben. Viele Eltern und Großeltern hatten sich sofort bereit erklärt, einen Teig und ihre Zeit zur Verfügung zu stellen. Dann konnten schon die Ärmel hochgekrempelt und viele, viele Backbleche mit den süßen Köstlichkeiten ausgelegt werden. Und wie es schon die Kinder bei der Feier gesagt haben:

"... und nach dem alten Brauch: zwei aufs Blech, eins in den Bauch!"

Vielen herzlichen Dank an die Zeit- und Teigspenden - die Kekseteller wurden verkauft, und der Erlös kommt einem guten Zweck (den Schmetterlingskindern) zugute!

IMG3883
IMG3884
IMG3885
IMG3886
IMG3887
IMG3888
IMG3889
IMG3890
IMG3891
IMG3892

Adventkranz binden für jede Klasse

Eine alte Tradition in unserem Schulhaus haben wir auch heuer fortgesetzt: das Adventkranzbinden unserer 4.-Klässler. Sie stecken jedes Jahr die Adventkränze für ihre Schulkolleginnen und -kollegen der gesamten Schule.

Vielen Dank an unsere Großen, die mit ihrer Arbeit zu einer noch stimmungsvolleren Adventzeit beitragen!

Adventkranz-binden
Adventkranz-binden

Architekten am Werk

Sollte in Zukunft jemand in DB/Seibersdorf sein Haus planen lassen wollen, wird er sicher kompetente Architekt/innen in der Schule finden. Hier hat sich unsere 3. Klasse mit dem Thema beschäftigt und ein eigenes Schachtelhaus oder -zimmer entworfen und im Anschluss realisiert.

Wir denken, die Ergebnisse können sich sehen lassen und lassen auch in der Weihnachtszeit keine Wünsche mehr offen 😀

IMG3875
IMG3874
IMG3876
IMG3877
IMG3879
IMG3878
IMG3880
IMG3881
IMG3882

Zu Besuch im Kindergarten

Seit nunmehr 8 Wochen gehen wir schon wieder in die Schule. Vieles hat sich in dieser kurzen Zeit getan: Ausflüge wurden gemacht, Autoren haben ihre Bücher in der Schule präsentiert, ein Konzert wurde in unserem Turnsaal abgehalten und vieles mehr. Vor allem aber haben sich unsere Erstklässler ganz toll eingewöhnt und sind mit dem Schulalltag schon sehr vertraut. Sie können auch schon einige Wörter lesen, Ziffern schreiben und andere Dinge mehr. Und damit die Vorschulkinder schon jetzt einen kleinen Einblick ins Schulleben bekommen, haben sich unsere Erstklässler mit ihren Schultaschen auf den Weg in den Kindergarten gemacht, um dort ihren Freundinnen und Freunden aus "alten Tagen" alles zu zeigen. Natürlich wurde auch im Anschluss die Jause gemeinsam eingenommen und ein bisschen gespielt. Wir danken Ingrid Liebentritt und ihrem Team für die Zeit und den Rahmen, um einen Austausch zu ermöglichen!

Fortsetzung folgt ...

Bewegung am Morgen

Unseren Schultag mit einem kleinen Spaziergang in der freien Natur (am Damm neben der Leitha z. B.) beginnen zu können, das ist echt ein Luxus, den nicht alle Kinder haben (vgl. Schulen in Wien!). Und genau deshalb nutzen wir diesen Vorteil auch gleich am Morgen, schlüpfen in unsere Schuhe und Jacken und wandern, laufen, lachen, spielen, haben Spaß in der so kostbaren freien Natur!

IMG3579
IMG3580
IMG3581
IMG3582
IMG3583
IMG3614
IMG3613
IMG3615

Fleißige Sammler

So wie jetzt viele Tiere unserer Heimat ihre Vorräte für den Winter sammeln, so sammeln auch unsere Kinder (hier die der 3. Kl.) wichtige Dinge, die sie später einmal brauchen werden - in erster Linie Informationen zu besonderen Themen. Dieses Mal stand das Eichhörnchen auf der Tagesordnung. Aus Büchern, dem Internet oder Karteikärtchen sollte in Partnerarbeit Wissenswertes zum Tier gesucht und in Form kurzer Notizen festgehalten werden. Nach vorgegebener Zeit wurde das erworbene Wissen den Klassenkolleginnen und -kollegen präsentiert. Zum Schluss hielten alle ihre Lernzuwächse in einem kleinen Forscherheft fest, auf das alle sichtlich stolz waren.

IMG3617
IMG3616
IMG3618
IMG3619
IMG3620
IMG3621
IMG3622
IMG3623
IMG3624
IMG3625

Von Geistern, Gespenstern, Hexen und Skeletten

Bei der Hauptversammlung des EVs am 5. 10. entschlossen sich die neuen Vorstandsmitglieder kurz nach der Übernahme der Agenden vom "alten" Vorstand zur Veranstaltung einer Halloweenparty im Pfarrhof. Die Zeit war knapp, aber das hielt unsere engagierten Eltern nicht davon ab, eine liebevoll und wohldurchdachte Party zu organisieren. Neben Bastel- und Schminkstationen gab es eine "Gruselkiste", in der man für diese Zeit typische Gegenstände ertasten konnte. Mit Essen und Getränken waren alle gut versorgt, das Areal wirklich sehr liebevoll und bis ins Detail dekoriert. Das Wetter (21 Grad) tat das Seinige dazu und fing den Wind gegen Abend ein, der den ganzen Tag über getobt hatte. Wir freuen uns schon auf das nächste Fest, wenn es wieder heißt: "Trick or Treat!"

Danke nochmals an alle fleißigen Helferleins,
die mit viel Mühe und zur Verfügung gestellter Zeit
zu einem tollen Fest eingeladen haben!


IMG3497
IMG3498
IMG3499
IMG3500
IMG3501
IMG3502
IMG3503
IMG3504
IMG3505
IMG3506

Autogramm eines "echten" Autors

Hannes Hörndler ist ein bekannter österreichischer Kinderbuchautor. Er hat wirklich ein gutes Gespür für Kinder, interessante Themen und die notwendige Lesekompetenz. Sein Klassiker und gern gelesenes Werk ist wohl das des Buches, welches eigentlich gar keines sein möchte. Hannes Hörndler war auch im Vorjahr bei uns zu Besuch ... da den Kindern sein Vortrag, sein Humor jedoch so gut gefallen hatten, haben wir ihn auch heuer wieder zu uns eingeladen - Fazit: Auch heuer hat es sich wieder ausgezahlt. Am Schluss gab es noch die Möglichkeit, sich eine Bestellkarte mit nachhause zu nehmen.

Und wie können wir effizienter die Lesekompetenz unserer Kinder fördern, wenn nicht durch Bücher selbst, die sie sich zudem auch noch aussuchen dürfen und deren Autor sie hautnah beim Erzählen beobachten konnten ....

IMG3557
IMG3558
IMG3559
IMG3560
IMG3561
IMG3562
IMG3563
IMG3564
IMG3565
IMG3566

Polizei zu Besuch

Alljährlich besuchen uns die Mitarbeiter/innen des Postenkommandos in Ebreichsdorf im Herbst, um mit den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren. Dabei werden die Regeln für sicheres Verhalten besprochen, erklärt und im Anschluss auch gleich geübt. Die Kompetenzen erwerben wir nur durch oftmaliges Proben ... und der beste Trainingsplatz hierfür ist sicher auch der Schulweg.

An dieser Stelle wieder ein Appell an die Eltern: Helfen Sie Ihrem Kind zu Lernen, zu Üben und bewältigen Sie daher den Schulweg gemeinsam mit Ihrem Kind zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Rad (Kinder bis zum vollendeten 10. Lj. dürfen NUR in Begleitung einer erwachsenen Person mit dem Rad am Straßenverkehr teilnehmen, danach nur mit bestandener Radfahrprüfung bzw. ab dem 12. Lj. uneingeschränkt). So reduzieren wir auch unnötigen Energieaufwand und tragen wesentlich zur Gesundheit unserer Kinder (durch Bewegung, durch "saubere Luft") bei.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

IMG3547
IMG3548
IMG3550
IMG3549
IMG3551
IMG3552
IMG3553
IMG3554
IMG3555
IMG3556

Naturforscher/innen unterwegs

Als kleine Naturforscher/innen waren vergangenen MO unsere Kinder der 1. und 2. Klasse unterwegs. Fr. Oberhofer aus DB absolviert gerade ihre Ausbildung zur Naturpädagogin und hat uns zu einem kleinen Projekttag im Wald und an der Leitha eingeladen. Neben kleinen Beobachtungs- und Suchaufträgen durften die Kinder ihr eigenes kl. Schiffchen falten und auf der Leitha fahren lassen. Begleitet von Kaiserwetter waren unsere Forscher/innen insgesamt 3 Stunden unterwegs.
Den Kindern hat's gefallen und bei Fr. Oberhofer bedanken wir uns herzlich für ihre Zeit und Geduld!

IMG3529
IMG3530
IMG3531
IMG3532
IMG3533
IMG3534
IMG3535
IMG3536
IMG3537
IMG3538

Am Karneval der Tiere

Am FR, dem 6. 10., waren zu einem besonderen Fest eingeladen: zum Karneval der Tiere. Neben den Elefanten, den Schildkröten, den Fischen und dem Kuckuck hatte der König der Tiere seinen großen Auftritt. Tatkräftige Unterstützung fanden alle Tierensembles im Publikum, den Kindern. Besonders freuten wir uns auch über den Besuch unserer Vorschüler/innen aus dem Kiga Deutsch-Brodersdorf (unsere Seibersdorfer Vorschüler/innen werden uns dafür an einem Weihnachtstag in der VS Seibersdorf besuchen). Zum Schluss gab es die große Vorstellung, alle durften mitmachen und hatten ihren Spaß an einem ganz besonderen Musikstück der Musikkunst - dem Stück "Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saens.

IMG3444
IMG3443
IMG3445
IMG3446
IMG3447
IMG3448
IMG3449
IMG3450
IMG3451
IMG3452

Fußwallfahrt nach Loretto

Nach dem Wandertag der 1./2. Klasse haben es ihnen unsere Großen der 3./4. gleichgemacht: Sie wanderten von Deutsch-Brodersdorf nach Loretto. Dort wurde natürlich zuerst die Wallfahrtskirche besucht. Viele der Kinder kauften sich eine Kerze zum Entzünden. Gleich war die Idee eines Kindes geboren, diese Kerzen als Zeichen der Gemeinschaft in Form eines Kreuzes aufzustellen. Nachdem alle ihre Jausen gegessen, die Getränke geleert und vl. auch Blasen an den Füßen verarztet hatten, traten die Kinder mit ihren Lehrerinnen die Heimreise mit dem öffentlichen Bus an.
Ein wunderschöner Tag, an den sich alle noch lange erinnern werden.

IMG3378
IMG3377
IMG3379

Mit der Jause unterwegs

Das wunderschöne Herbstwetter haben unsere 1. und 2. Klasse zum Anlass genommen, um einen Wandertag/Lehrausgang zu planen und durchzuführen. Ausgerüstet mit Rucksack und allem, was man auf so einem Fußmarsch eben braucht, statteten wir dem Leithaprodersdorfer Agrarlehrpfad einen Besuch ab. Da gab es viel Neues zu entdecken, zu beobachten. Am Leithaprodersdorfer Spielplatz war Endstation, wo dann noch die letzten Krümel aus den Jausenboxen verzehrt wurden. Ein toller Schultag, bei dem wir viel gesehen, gehört haben und als Gruppe (vor allem unsere Erstklässler) noch ein bisschen mehr zusammenwachsen konnten.

IMG3381
IMG3380
IMG3382

M wie Maus

Endlich ist es so weit: In der 1. Kl. wurde der 1. Buchstabe erarbeitet. An verschiedenen Stationen wurde mit allen Sinnen (angreifen, kosten, fühlen usw.) das "M" eingeführt und die richtige Schreibweise sogleich trainiert. Das Lesenlernen ist nicht nur ein wichtiger Punkt des Lehrplans, vielmehr ist es ein wichtiger Schritt in die Eigenständigkeit.

Und wie schon ein altes Sprichwort sagt: "Bücher öffnen uns die Tür zur Welt" ... das betrifft natürlich nicht nur Bücher, sondern alle Textformen, die uns tagtäglich begegnen und wo wir nicht einmal merken, wie unerlässlich das Lesen auch im Alltag ist.

IMG3343
IMG3344
IMG3346
IMG3345
IMG3348
IMG3347
IMG3350
IMG3349
IMG3351
IMG3352

Der 1. Bewegungstag im neuen Schj.

Der schöne, gut ausgerüstete, große Turnsaal muss natürlich von allen so oft wie möglich genutzt werden. Und genau deshalb halten wir auch heuer wieder unsere Bewegungstage ab, an denen wir vermehrt auf Bewegungsunterricht setzen. Unsere Großen waren wieder einen ganzen Tag in DB und turnten an sämtlichen Geräten ... wie im Dschungel geht es da zu!

IMG3300
IMG3301
IMG3302
IMG3303
IMG3304
IMG3305
IMG3306
IMG3307
IMG3308
IMG3309

Wer ist das wohl?

Wir denken, den heutigen Gast brauchen wir nicht vorzustellen ... Kroko, ausgerüstet mit Zahnbürste und sämtlichen anderen für die Zahnpflege wichtigen Utensilien, war heute wieder auf Besuch. Das Projekt "Apollonia" ist schon lange allen Kindern auch vom Kindergarten bekannt. Und obwohl es sich nur um eine Handpuppe handelt, sind alle ganz aufgeregt, wenn er verschlafen aus seiner Tasche kriecht und uns 2 x/Jahr Wissenswertes über unser wichtiges Werkzeug "Zähne" erzählt. Ganz besonders über den Besuch hat sich aber unser "Ossi" aus der 1. Klasse gefreut, denn endlich war einer da, der fast genauso aussah wie er selbst - ein Krokodaxl eben!

IMG3295
IMG3296
IMG3297
IMG3298
IMG3252
IMG3299
IMG3323
IMG3324
IMG3325
IMG3326

Zwiebeln setzen

Wer am 1. Schultag im Wortgottesdienst schon gut zugehört hat, der weiß schon, was es für ein gesundes, gutes Wachstum braucht. Und damit wir das auch gleich beobachten und überprüfen können, haben die Kinder der 1./2. Klasse Zwiebeln im Garten gesetzt.
Jetzt können wir uns überraschen lassen, was da wohl wachsen wird bzw. wann es so weit sein wird!

IMG3334
IMG3333
IMG3336
IMG3335
IMG3337
IMG3338
IMG3339
IMG3340
IMG3341
IMG3342

Willkommen im neuen Schuljahr

Am MO, dem 4. 9. 2023, durften wieder viele aufatmen: die Kinder, die sich freuten, endlich wieder ihre Schulkolleginnen und -kollegen zu treffen, die Eltern, denen das geregelte Leben während der Schulzeit sichtlich abgegangen war, die Lehrerinnen, die den Anmerkungen der Schüler/innen "Jetzt, Fr. Lehrerin, hab ich's verstanden" große Bedeutung beimessen, die Nachmittagsbetreuerin, die den schönen, entspannten Spielstunden entgegenfiebert.

Unser Hr. Pfarrer Hörzer und unsere Religionslehrerin Doris Weghofer gestalteten einen Wortgottesdienst zum Thema "Gottes bunter Garten" - und trotz der Unterschiedlichkeiten aller Pflanzen haben sie doch viel gemeinsame: nämlich das, was sie alle zum Wachsen und Erblühen brauchen: neben Licht, Sauerstoff, Nährstoffen und Wasser vor allem auch die Wärme. Unter diesem Blickwinkel haben wir auch unsere Erstklässler empfangen und vorgestellt. Wir wünschen ihnen eine gute Anreise zu und bei uns und all unseren Kindern und Eltern

ein erfolgreiches Schuljahr 2023/24!

IMG3234
IMG3246
IMG3236
IMG3254
IMG3251
IMG3250
IMG3249
IMG3248
IMG3247
IMG3237